Adveniat-Podium: Frieden und Versöhnung sind möglich

Organisator

Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat

Veranstaltungsort

MCC Halle Münsterland, Eingang Forum Nord, EG, Messehalle Mitte, Albersloher Weg 32

Katholikentag Münster | |
Graffiti gegen die Gewalt in Bogotá
Graffiti gegen die Gewalt in Bogotá. Foto: Jürgen Escher

Der kolumbianische Staatspräsident und Friedensnobelpreisträger Juan Manuel Santos diskutiert auf dem Katholikentag mit dem ehemaligen Vorsitzenden der Kolumbianischen Bischofskonferenz, Erzbischof Luis Augusto Castro Quiroga, mit Bundesjustizministerin Dr. Katarina Barley, mit der Lateinamerikabeauftragten im Bundesentwicklungsministerium, Dr. Christiane Bögemann-Hagedorn, und mit dem Hauptgeschäftsführer des Lateinamerika-Hilfswerks Adveniat, Pater Michael Heinz, über Kolumbiens Weg zum Frieden. Moderiert wird das Podium vom Chefkorrespondenten der DuMont Mediengruppe, Joachim Frank. Kolumbiens Staatspräsident wurde 2016 „für seine entschlossenen Anstrengungen, den mehr als 50 Jahre andauernden Bürgerkrieg in dem Land zu beenden“ vom Nobelkomitee ausgezeichnet.