Für die Armen in Lateinamerika
Die Kollekte an Weihnachten

Am 24. und 25. Dezember sammelt die katholische Kirche in ihren Weihnachtsgottesdiensten jedes Jahr für die Menschen in Lateinamerika und der Karibik. Mit dem Erlös finanziert Adveniat Projekte für Arme und Benachteiligte. Schwerpunkte der Förderung sind Seelsorge, Sozialarbeit, Bildungsprojekte, die Förderung von Infrastruktur und die Ausbildung von Laien.

Adveniat-Kollekte im Weihnachtsgottesdienst
Adveniat-Kollekte im Weihnachtsgottesdienst. Foto: Harald Opitz/Adveniat

In den Kinderkrippenfeiern und Weihnachtsgottesdiensten am 24. und 25. Dezember sammelt die katholische Kirche in Deutschland jedes Jahr eine Kollekte für die Menschen in Lateinamerika und der Karibik. Anregungen für den Kollektenaufruf finden Sie bei unseren Aktionsmaterialien.

Mit dem Erlös finanziert Adveniat Projekte für Arme und Benachteiligte. Schwerpunkte der Förderung sind Seelsorge, Sozialarbeit, Bildungsprojekte, die Förderung von Infrastruktur und die Ausbildung von Laien. Adveniat denkt sich keine Projekte aus. Vielmehr entstehen diese vor Ort und sind meist kleine, überschaubare Initiativen, die direkt den Armen zugutekommen.

Informationen zur Weihnachtsaktion 2017 der Katholischen Kirche:

Aktionsplakat "Faire Arbeit. Würde. Helfen."